517133
Inkasso für Kliniken und Krankenhäuser

Ihre Patienten sind Ihnen wichtig?

Erfolgreiches Klinikinkasso mit Anwaltsinkasso zeichnet sich durch vertrauensvolles und einfühlsames Handeln mit Patienten und Krankenkassen aus. National und international.

Wir verstehen, wie schwierig der Umgang im Gesundheitswesen mit offenen Forderungen ist. Denn wir betreuen mit unserem Klinikinkasso zahlreiche Kliniken, Arztpraxen und Gesundheitszentren. Dabei gehen wir sensibel und dennoch zielstrebig mit Ihren säumigen Patienten um. Es ist ein Unterschied, ob ein Patient nicht zahlen kann oder nicht zahlen will.

Mit Fingerspitzengefühl zum Erfolg

Als Spezialisten im Klinikinkasso sprechen wir Ihre Patienten/Schuldner anwaltlich an, was zu einer höheren Zahlungsbereitschaft und somit zu besseren Beitreibungsergebnissen führt, als dies bei den meisten klassischen Inkasso-Dienstleistern der Fall ist. Somit setzen wir beim Klinikinkasso auf die über 20 Jahre lange Partnerschaft mit unserer Partnerkanzlei BAYH & FINGERLE.

Ihre Schweigepflicht ist gewahrt

Nutzen Sie die Erleichterung, dass die anwaltliche Verschwiegenheit ebenso wie die ärztliche Schweigepflicht gesetzlich sanktioniert ist. Ihre Datenschutzverpflichtung endet mit Übergabe Ihrer Forderungen an das Anwaltsinkasso. Die volle Verantwortung für den seriösen Umgang mit Ihren Daten übernimmt unser Anwaltsinkasso und sichert Ihre Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften.

Internationale Patienten – kein Problem!

Sie haben Patienten aus verschiedensten Länder bei sich zur Behandlung und die Rechnung wurde nicht beglichen? Dann geht es Ihnen wie vielen unserer Kunden, die sich auf unser weltweites Know-How und Netzwerk stützen, um auch im Ausland effektiv ein professionelles Forderungsmanagement zu betreiben.

Was bringt Ihnen das anwaltliche Klinikinkasso?

  • Erhalten Sie 100% Ihrer Hauptforderung
  • Profitieren Sie vom seriösen Auftreten eines Anwalts
  • Wahren Sie Ihre Schweigepflicht durch die anwaltliche Schweigepflicht
  • Kommunizieren Sie einfach mit unseren fachkundigen Mitarbeiter/innen
  • Übergeben Sie Fälle einfach Online oder per Schnittstellenlösung
  • Nutzen Sie die rechtsanwaltliche Vertretung in Fällen der MDK-Prüfungen von Abrechnungen

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit bedeutet für uns, dass Sie sich auf uns verlassen können:

  • auf den diskreten Umgang mit Ihren Daten (anwaltliche Schweigepflicht und garantierte Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften)
  • auf eine volle Transparenz unserer Aktivitäten, die Sie zu jeder Zeit über das KIS einsehen können
  • auf seriösen und lösungsorientierten Umgang mit Ihren Patienten
  • auf Bereitstellung von neuestem Wissen durch die S/F/G Akademie für Forderungsmanagement
  • auf uns als Ihren kompetenten zentralen Ansprechpartner zu allen Belangen im Forderungsmanagement für den Medizinmarkt

Volle Flexibilität und attraktive Konditionen

Wir arbeiten ohne Jahresgebühren und ohne Vertragsbindung! Das bedeutet für Sie mehr Flexibilität, denn Sie entscheiden fallbezogen, ab welcher Mahnstufe Sie uns hinzuziehen. Dabei profitieren Sie von unserer anwaltlichen Bearbeitung und unseren attraktiven Konditionen. Wir garantieren Ihnen bei erfolgreicher Abwicklung 100% Ihrer Hauptforderung!

Interessante Beiträge zum Thema Klinikinkasso

roter Ordner

Datenschutz im Krankenhaus – Teil 2

Einziehung von ausländischen Forderungen und Datenschutz Der Gesundheitstourismus nimmt im Gesundheitswesen eine bedeutende Rolle ein. Vor allem Krankenhäusern ist die Behandlung von Patienten aus dem Ausland wichtig, um damit die medizinische Forschung voranzutreiben oder
shutterstock_631452233

Der Datenschutz im Krankenhaus

Erfahren Sie hier, wie Sie mit dem Datenschutz bei Krankenhausforderungen umgehen. Die Weitergabe von Patientendaten ist vor allem bei Ärzten und Krankenhäusern ein sehr sensibles Thema. Ärzte sind nicht nur zur Verschwiegenheit verpflichtet, sondern
Stethoscope. Doctor  holding a stethoscope ready to listening  heartbeat.

Wie beinflusst das E-Health Gesetz die Datenqualität?

Die Gesundheitskarte dient zukünftig nicht nur, wie gewohnt zu Abrechnungszwecken, sondern stellt die digitale Form der Patientenakte dar. Ab 2018 soll es möglich sein Stammdaten auf der Gesundheitskarte online zu aktualisieren. Dadurch können die